Nach dem letzten Schminken der Saison fand sich die Gosler-Crew im Restaurant Protos wo unser Hauptsponsor Ali uns ein köstliches Mittagessen servierte. Nach der Stärkung machten sich die Gosler auf in Richtung Sursee (dieses mal per Zug) um am Umzug teilzunehmen. Bei strahlend schönem Wetter liefen nahmen die Gosler am Umzug teil. Ein wunderschönes Erlebnis vor zahlreichen Zuschauern. Nach einem Ständli und Apéro bei Bräuchi (Vielen Dank) stand das letzte Kapitel der Fasnacht 2018 an.
Gegen Abend fanden sich die Gosler ein letztes Mal beim Untertor ein. Das Pöögverbrenne, der letzte Akt der Fasnacht 2018 sollte zusammen mit den Golsern eingeläutet werden. Nach dem kurzen Umzug fanden sich die Gosler in der Mitte des Städtlis ein wo der Pöög verbrennt wurde. Das Verbrennen des Pöögs war gleichbedeutend mit dem Ende der Fasnacht 2018. Nach einem weiteren kurzen Auftritt beim Brunnen war auch die Saison, musikalisch betrachtet, für die Gosler vorbei. Das Ende der Saison wurde danach in der Sonne "gebührend" gefeiert (Aufgrund der geltenden Jugendschutzbestimmungen kann der Schreiberling hier nicht auf die Details des feuchtfröhlichen Schlusspunktes eingehen).
 
Die Fasnacht 2018 ist Geschichte. Wir möchten allen beteiligten Helfern, Zuhörern und Allen die uns in irgend einer Form unterstütz haben DANKE sagen.
Wir wünschen euch noch einen schönen Frühling und Sommer und können es kaum erwarten bis die schönste Zeit des Jahres wieder beginnt. #sooregoslerout #mergsendeusweder #muetermöuch